Stellwerk Hp

Das Stellwerk Hp war dem alten Hannoverschen Personenbahnhof fast direkt vorgelagert. Das Kürzel Hp entstammt noch dieser Funktion und stand für "Hannoverscher Bahnhof Personenbahnhof". Es handelte sich um ein elektromechanisches Weichenwärterstellwerk Bauform S&H 1912, das als Reiterstellwerk ausgeführt war.

Das folgende Bild zeigt das Stellwerk, vorne die Gleise der Pfeilerbahn, hinten die Gleise vom Bahnhof Kai rechts:

b_300_300_16777215_00_images_hgbf_stellwerke_hp_stw_hp01_eisenbahnstiftung.jpg

Foto: Hollnagel, Sammlung: www.eisenbahnstiftung.de

1975 waren 32 Weichen angeschlossen.

Um 1981 erfolgte die Außerbetriebnahme, anschließend wurde der Überbau des Reiterstellwerks abgetragen, und die verbliebenen Gebäudereste wurden weiterhin als Aufsichtsgebäude genutzt.

Die folgenden Fotos zeigen die Reste des Stellwerkes Hp. Zum ehemaligen Stellwerk gehört nur das Obergeschoß. Im Erdgeschoß des Gebäudes befand sich die Aufsicht 1.

b_300_300_16777215_00_images_hgbf_stellwerke_hp_stw_hp02_schaubs.jpgb_300_300_16777215_00_images_hgbf_stellwerke_hp_stw_hp03_schaubs.jpg
Fotos: Matthias Schaubs

So etwa sah der Blick aus dem Stellwerk in Richtung Osten aus, aufgenommen von der Außentreppe als das Stellwerk selbst schon lange Geschichte war:

b_300_300_16777215_00_images_hgbf_stellwerke_hp_stw_hp04_schaubs.jpg

Ab 1993 stand das Gebäude leer und wurde schließlich 2007 abgerissen.